12
mars
Par

Die ersten Studenten des neuen dualen Mechatronik Studiengangs DeutschINSA (FIP MIK) führen ihr viertes Semester an den beiden Partnereinrichtungen, Hochschule Karlsruhe und Hochschule Offenburg fort. Für einige bietet übrigens das Auslandssemester die Möglichkeit sich der Familie in Deutschland zu nähern.

Auf dem Programm stehen Lehrveranstaltungen im Bereich der industriellen Mechatronik sowie eine wissenschaftliche und technische Studie im Zusammenhang mit den im Unternehmen anvertrauten Aufgaben.Der Studienaufenthalt steht weiterhin unter pädagogischer Aufsicht der INSA Hochschullehrer in Strasbourg.

Vor Studienbeginn auf der anderen Seite des Rheins ermöglicht der duale Studiengang den Studierenden das Erlangen von zwei Schlüsselkompetenzen. Sie lernen zum einen den Gebrauch der deutschen Fachsprache im Unternehmenskontext und zum anderen die Fähigkeit ein technisches Projekt selbststândig durchzuführen.

Der Wegbereiter stellt hierfür ein im Betrieb vom Studenten geleitetes Projet dar, das fester Bestandteil des vierten Studienjahres ist. Dieses Projekt mündet in einen Bericht und eine Präsentation auf Deutsch und Französisch vor einer Jury, die sich aus Vertretern der Industrie, Hoschschullehrern und des Elsässer Ausbildungszentrums für duale Ausbildung ( CFAI Alsace) zusammensetzt.

Das deutsch-französische duale Studienangebot “FIP MIK” richtet sich allerdings nicht vorrangig an Bewerber mit sehr guten Sprachkenntnissen in Deutsch. Es soll jungen Menschen mit einem mittleren Ausgansniveau (*) erlauben während der Studienzeit ihre Sprachfertigkeiten zu verbessern, um ihre zweisprachige und bikulturelle Einsatzfähigkeit im späteren Berufsleben gewährleisten zu können.

Ein Teil der Studierenden, die ihre duale Ausbildung in Frankreich begonnen haben, fassen derzeit ins Auge ihr letztes duales Studienjahr in einer deutschen Filiale des Unternehmens fortzuführen.

“Mission erfüllt” !

* : Das B1 Sprachniveau entspricht der 2. Fremdsprache im letzten Gymnasiumjahr in Frankreich

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués par un *